Givenchy – das französische Adelslabel!

Givenchy – Luxus aus Paris

Das Unternehmen Givenchy wurde 1952 vom Modeschöpfer Hubert de Givenchy gegründet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Paris. Der Designer Graf Hubert de Givenchy hat französische Wurzeln und stammt von einem französischen Adelsgeschlecht ab. Einer der Gründe, weshalb er unter anderem von der Presse als „Aristokrat der Mode“ bezeichnet wird. Zu Beginn wurde ausschließlich Haute Couture kreiert, kurz danach folgte Prêt à porter. Mittlerweile werden außerdem Accessoires, Parfüm und Kosmetik sowohl für Damen, als auch für Herren produziert. Nach ersten Erfolgen setzte er hochwertigere Materialien ein und bedruckte diese mit Motiven wie Früchten, Gemüse, oder Tieren, was zwar sehr untypisch für Haute Couture Mode war, Givenchy jedoch das Wagnis einging. Er machte sich besonders mit leuchtenden und intensiven Farbtönen einen Namen und seine Kreationen erlangten so großen Wiedererkennungswert.

Audrey Hepburn, Inspiration für Givenchy

1953 lernte er Audrey Hepburn kennen. Die zierliche Persönlichkeit stellte für ihn die ideale Repräsentantin seiner Mode dar und begeisterte den französischen Designer. Givenchy galt zudem als Miterfinder der „Kleinen Schwarzen“, was für seine klassischen, zeitlosen Erfindungen spricht, mit denen er besonders die Damenwelt ausstattete. Sein damaliger Mentor war Christobal Balenciaga, den er 1953 in New York kennengelernt hatte. Für ihn stellte dieser ein großes Vorbild dar und inspirierte die Mode Givenchys.

Im Jahr 1957 gründete Hubert de Givenchy gemeinsam mit seinem Bruder Jean Claude de Givenchy die Parfums Givenchy S. A.. Den Vorsitz übernahm Jean Claude der ältere Bruder des Modeschöpfers. Noch im gleichen Jahr kreierten die beiden Unternehmer den ersten Duft, der den Namen „L´Interdit“ und widmeten diesen Audrey Hepburn. Dieser kam allerdings erst Jahre später auf den Markt. Im gleichen Jahr kam dann auch der Duft „Le De“ in den Verkauf. Zwei Jahre später folgte dann erstmals ein Duft für Herren, „Monsieur de Givenchy“. Seitdem wurden mehrere Düfte von Givenchy kreiert und schrieben schwarze Verkaufszahlen.

Kim Kardashian trägt Givenchy

Besonderes Aufsehen sorgte 2014 Kim Kardashian, die in einem Brautkleid von Givenchy vor den Altar trat. Natürlich sorgte ihr Auftritt für ein medienwirksames Aufsehen und war das Gesprächsthema Nr. 1. Generell sind die einzigartigen Roben auch bei prominenten Kunden, wie z.B. Anne Hathaway, Julianne Moore, Diane Kruger und sogar die englischen Royals.

Seit 2005 leitete der eher unbekannte italienische Designer Riccardo Tisci die Verantwortung, sowohl für die Haute Couture, als auch für die Prêt-à-porter-Kollektionen des Hauses. Ab 2008 übernahm er dann auch die Leitung der Herrenmode. Er verließ 2017 das Unternehmen und übergab die Verantwortung an die ehemalige Chloé- Designerin Claire Waight Keller. Mit ihrem Einstieg in die Firma schrieb sie als erste weibliche Chefdesignerin des Unternehmens Geschichte.

Noch einmal kurz zusammengefasst:

  • Gründung 1952 von Hubert de Givenchy (stammt von französischem Adelsgeschlecht ab)
  • Zu Beginn Haute Couture, dann Prêt à porter
  • bedruckte mit Früchten, Gemüse, oder Tieren, sehr untypisch für Haute Couture
  • leuchtende und intensive Farbtönen, großer Wiedererkennungswert in der Branche
  • 1953 Kennenlernen mit Audrey Hepburn
  • gilt als Miterfinder der „Kleinen Schwarzen“
  • Mentor Christobal Balenciaga, Kennelernen 1953 in New York
  • 1957 Gründung gemeinsam mit Bruder Jean Claude de Givenchy Parfums Givenchy S. A
  • 2014 Heirat Kim Kardashians in Brautkleid von Givenchy
  • 2005 – 2017 leitender Designer Riccardo Tisci
  • ab 2017 ehemalige Chloé- Designerin Claire Waight Keller leitet

Taschen: Tote Antigona

Mit dem Modell „Tote Antigona“ landete das Luxuslabel einen absoluten Volltreffer! Die praktische Handtasche spendet jede Menge Stauraum und ist sowohl als Freizeittasche, als auch für die Arbeit nutzbar. In verschiedenen Größen und Farben erhältlich ist sie so, oder so ein echter Hingucker.Mit dem zusätzlichen Schultergurt ein echter Allrounder und super praktisch. Aus hochwertig verarbeitetem Leder werden die meisten Modelle in Italien hergestellt und von dort aus in die ganze Welt verschickt.

Auch alle anderen Taschen des Unternehmens sind klassisch und zeitlos im Design. Hochwertig produziert finden sie in allen Farbnuancen, egal ob blau oder schwarz begeisterte Kunden in der ganzen Welt. Das schlichte Aussehen ist von großem Vorteil, da einem das alltägliche Kombinieren erleichtert wird.

Accessoires: kleine Lederwaren & Badeschuhe

Die beliebten „Badelatschen“ kosten zwar ein kleines Vermögen, finden aber großen Anklang bei den Kunden des Luxuslabels. Hier siehst du das Modell in der rot- weißen Version, außerdem sind sie noch in schwarz, pink und weiß erhältlich. Auch sehr beliebt sind Schlüsselanhänger, Portemonnaies und Sonnenbrillen.

Aber nicht nur den klassischen Bereich deckt das Label ab, sondern auch die coole, eher dunklere Ästhetik wird abgedeckt! So zieren Statements und große Schriftzüge Teile, wie Clutches, oder Pullover. Gerade bei der jüngeren Kundschaft des Unternehmens stößt Designerin Clare Waight Keller damit auf Begeisterung. Durch das dennoch cleane Design und die gerade Form setzen auch die eher rockigeren Pieces klare Statements in der Modeszene.

Düfte: Frisch und herb

Die femininen Düfte des französischen Unternehmens sind in jeglicher Hinsicht ein echter Renner. Durch das schlichte Design der Verpackungen und die blumig frischen Düfte erreicht das Label eine Breite Spanne an Kundschaft. Die Düfte sind gleichzeitig sehr einnehmend, aber nicht zu aufdringlich im Geruch und ergebn somit eine perfekte Note auf der Haut!

Die Düfte „Eau de Givenchy Rosée“ und „Eau de Givenchy“

Vlogs: Bag, sweater & co

Hier findest du drei Vlogs und Hauls, in denen die Blogerinnen ihre Einkäufe vorstellen. Schau doch einfach mal vorbei, bestimmt ist auch etwas für dich dabei! Gerade wenn du selbst überlegst in ein Produkt des Luxuslabels zu investieren, kannst du hier vielleicht ein paar hilfreiche Tipps ergattern!

Designer Haul

Die Bloggerin Tamara Kalinic stellt euch ihre Errungenschaften in einem kleinen Haul dar. So kannst du dir schon mal ein genaueres Bild davon machen und vielleicht ein paar mehr Informationen sammeln, solltest du auch mit dem Gedanken spielen, dir so etwas zu kaufen.

Winter Haul – Knitwear & New Handbag

Ihre neuen Kleidungsstücke präsentiert euch Bloggerin Fleur De Force, ebenfalls in Form eines Hauls. Auch hier bekommst du sicher ein paar zusätzliche Informationen, die du übers Internet alleine nicht bekommen hättest. Schaue es dir doch einfach mal an, vielleicht hilft es dir ja weiter!

High End Makeup Haul Dior, Charlotte Tilbury, Givenchy

Auch sehr beliebt sind Hauls mit Makeup Produkten. Auch Bloggerin Matilda zeigt dir, wie ihr Einkauf ausgefallen ist und präsentiert ihre High end Beauty Produkte. Hilfreiche Tipps und Tricks inklusive. Viel Spaß, beim zugucken!

Modenschauen

Hier findest du tolle Einblicke in die angesagten Fashion Shows des Lables Givenchy. Wir haben dir eine Auswahl aus den letzten Kollektionen zusammengestellt. So bekommst du sowohl in Haute Couture, Menswear, aber auch in die normale Kollektion einen Einblick.

Givenchy FW 2019 / 2020

Auch bei dieser Show übernahm die Chefdesignerin Clare Waight Keller die Leitung und kreierte einzigartige Mode, die auf den Laufstegen der Paris Fashion Week vom anspruchsvollen Publikum gefeiert wurde. Sie präsentierte fließende Roben und gerade Schnitte. Geradezu Büro taugliche Kreationen waren zu sehen und kräftige Akzente in knalligen Farbtönen verfeinerten die karierten Modelle. Verschiedene grün Töne, aber auch rostrot, blau und rosa hellten das generell eher dunkelgraue und schwarz geprägte Gesamtbild auf!

Givenchy Haute Couture FW 2019 / 2020

Die Haute Couture Fall Winter Show 2019 / 2020 spielte sich dieses Jahr in Paris, Frankreich ab. Die prunkhaften Roben, kreiert von Designerin Clare Waight Keller versprühte einen eleganten Stil mit einem Hauch von Extravaganz. Die Designerin, die zuvor eher die alltäglichen Kollektionen für das Lable entwarf traute sich nun an die etwas andere Art von Mode heran und glänzte mit Bravour. Auch hier spielen größtenteils helle Farben eine tragende Rolle. Sowohl verspielte, als auch cleane Schnitte wurden eingesetzt und zum Teil mit passendem Haarschmuck gekrönt.

Givenchy SS 2020 Menswear

Die Givenchy Spring Summer Fashion Show 2020 Menswear zeigt helle Töne und leichte Stoffe. Sowohl Akzente, in blau und grün, als auch der minimalistische Stil spiegeln sich in der Kollektion wieder. Sie erwecken das alltägliche in den Looks und die einzelnen Kleidungsstücke sind leicht miteinander kombinierbar. Die Show fand in einem Park in Florenz satt, wo sich schon Queen Victoria in den späten 1880, frühen 1890 aufhielt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.